Category Archives: Uncategorized

Gefahrene Route 03.05.2012 – 29.11.2012

Munich – Munich via world

Posted in Uncategorized | 3 Comments

Warten auf Godot..oder so

So kurz vor dem Ziel und es geht nicht weiter… Meine Maschine sollte zwei Tage nach mir in Lüttich landen aber befindet sich nach über einer Woche immer noch in New York am Zoll. Dabei hieß es, bevor ich meinen … Continue reading

Posted in Uncategorized | 2 Comments

New York – Oslo – Brüssel

Newark ist ein Dorfflughafen. Aber ist ja auch egal, will ja nur wegfliegen und nicht dort wohnen. Acht Stunden Wartezeit in Oslo. Na, da schau ich doch in die Stadt.

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Schneewittchen!! Vancouver – Victoria – Vancouver

Auch wenn die Spedition auf vielfältige Weise versucht, mir das Leben schwer zu machen, schaffe ich es letztlich doch, Schneewittchen wach zu küssen. Jetzt kann ich wieder Fahrt aufnehmen. Da mein Bruder Thomas mich ein paar Tage später für zwei … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Zu zweit ist man nicht so allein: Tokio – Kyoto – Tokio

Raus aus der Kapsel, ab zum Flughafen und … äh, wie komme ich zum Flughafen? Wie ein kleines Kind vorm Schokoladenberg stehe ich mit aufgerissenen Augen und offenem Mund vor der Übersichtskarte der Bahnlinien. Zumindest habe ich hier nicht das … Continue reading

Posted in Uncategorized | 5 Comments

20. Etappe: Chabarowsk – Vladivostok

Die Strecke von Chabarowsk nach Vladivostok erledige ich an einem Tag ohne große Zwischenvorkommnisse oder irgend etwas Erwähnenswertem. Meist gut geteert, ab und zu ne Baustelle mit ein wenig Schotter. Das war’s. Aber Vladivostok ist erwähnenswert bzw. was ich dort … Continue reading

Posted in Uncategorized | 2 Comments

16. Etappe: Almaty – Tashanta (Altai)

Das Motorrad ist endlich bereit, Almaty erkundet und von meinem Paket mit den Ersatzteilen keine Spur. Laut DHL soll es zwei bis drei Wochen dauern und laut Onlineverfolgung befindet es sich schon seit geraumer Zeit in den Händen der Kasachischen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

3. Etappe: Krakau – Timisoara

Morgens packe ich meine Sachen, als ich eine SMS von Doru, einem rumänischen Motorradreisenden, den ich über das Internet kennen gelernt habe, erhalte. Er lädt mich zu sich nach Timisoara ein. Das interessiert mich. Also ändere ich meine Pläne direkt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment